Das Ende von Windows 7 ist da: So steigt man kostenlos auf Windows 10 um

Der Support für Windows 7 endet heute. Der Umstieg auf Windows 10 ist derzeit noch kostenlos möglich - und wird empfohlen.

Microsofts Betriebssystem Windows 7 hat heute das Ende seiner Lebensspanne erreicht. Zwar funktioniert  das Microsoft-Betriebssystem auch weiterhin. Es werden aber keine neuen neuen Updates mehr veröffentlicht, die potenzielle Sicherheitslücken schließen und den PC vor Angriffen schützen können.

Schon im Oktober 2019 berichtete die IT-Sicherheitsfirma Webroot, das alternde Betriebssystem sei vermehrt Ziel von Cyber-Angriffen. Diese sind im Vergleich zum Vorjahr um 71 Prozent gestiegen, heißt es in dem Bericht. Insbesondere die Home Variante, die viele Privatnutzer installiert haben, würde zunehmend attackiert. Auch die IT-Sicherheitsfirma Kaspersky weißt darauf hin, dass man beim Surfen im Web mit einem alten Betriebssystem leicht Ziel von Angriffen werden kann.

Laut statista hatte Windows 7 im Dezember 2019 immer noch einen weltweiten Marktanteil von 26,26 Prozent. Es liegt damit auf Platz 2 hinter Microsofts aktuellster Software, Windows 10, das mit 54,62 Prozent dominierend ist. Laut einer Umfrage von Kaspersky nutzten im August 2019 noch 38 Prozent der kleinen und 47 Prozent der mittelständigen Unternehmen Windows 7.

Als 2015 Windows 10 eingeführt wurde, konnten Nutzer von Windows 7 und Windows 8 kostenlos umsteigen. Die erstandene Lizenz galt dann auch für Windows 10 - und das ist laut einer Beschreibung von Microsoft auch weiterhin der Fall. Microsoft bietet das Programm “Media Creation Tool” an, mit dem man kostenlos auf Windows 10 upgraden kann.

Quell: futurezone.at

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

+43 5242 211 80

Kreativ Quadrat Werbeagentur
Au 50, 6134 Vomp, Tirol, Österreich